Die SDGs und der Privatsektor

Als Referentin bei Brot für die Welt konzipierte und verfasste ich zusammen mit anderen eine Studie zur Rolle des Privatsektors bei der Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs).

Die UNO und viele Mitgliedsstaaten setzen immer mehr auf den Privatsektor, um die SDGs umzusetzen. Während es grundsätzlich gut ist, dass sich Unternehmen für Nachhaltigkeit interessieren, nutzen viele Konzerne das positive Image der SDGs, ohne wirklich etwas an ihren – oft schädlichen – Geschäftspraktiken zu ändern.

Die heutige taz berichtet ausführlich zur Studie von Brot für die Welt und dem Forum Umwelt und Entwicklung.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel