Meine erste Rede im Europaparlament

Bei meiner ersten Rede habe ich klar gemacht: wenn wir das Klima schützen wollen, müssen wir auch unsere Handelspolitik danach ausrichten. Das Mercosur-Abkommen wirkt aber eher als Brandbeschleuniger für den Amazonas-Regenwald und ermutigt zu noch mehr Fleisch-und Sojaexporten. schaut es euch an!

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bei meiner ersten Rede habe ich das Handelsabkommen mit den südamerikanischen Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay thematisiert. Globalisierung nachhaltig und gerecht zu gestalten, ist mein Ziel. Deshalb habe ich dem Mercosur-Abkommen eine klare Absage erteilt. Dieser Vertrag wird zu noch mehr Rindfleisch- Soja- und Ethanolimporten führen und die Zerstörung des Amazonas unter Präsident Bolsonaro noch weiter vorantreiben. Wenn wir die Pariser Klimaziele wirklich erreichen wollen, müssen wir unsere Handelspolitik auch nach diesen ausrichten und soziale und ökologische Standards einklagbar in Handelsverträgen verankern. Es ist Zeit, Verantwortung für unseren Planeten zu übernehmen und dazu gehört es, das Mercosur-Abkommen zu stoppen! #stopmercosur #mercosur #brasilien #brasil #brazil #actforclimate #europaparlament #europeanparliament #amazon #amazonas #prayforamazon #saveamazonia #saveamazonrainforest #greens #fridaysforfuture #climatesrtike #europeangreens #amazonfires #rainforest #politics #greenpolitics #annacavazzini

A post shared by Anna Cavazzini (@anna.cavazzini) on

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel