Europa vor Ort

Warum Europa?

Diese Europawahl ist ein entscheidender Moment in der Geschichte Europas: Fallen wir zurück in einen gefährlichen Nationalismus, der in der Geschichte immer zu großen Katastrophen geführt hat? Kapituliert die Politik vor der Globalisierung? Oder erneuern wir Europa als starke Gemeinschaft und bauen ein Europa des Klimaschutzes, der Demokratie und der Gerechtigkeit? Ich will diese Erneuerung im EU-Parlament mit Begeisterung gestalten, gemeinsam mit den Bügerinnen und Bürgern in Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Die EU in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Die EU kann für unsere Region weiterhin eine Erfolgsgeschichte sein. Ganz konkret profitieren die drei Bundesländer bereits besonders von den europäischen Fördermitteln für strukturelle Entwicklung und die Reduktion regionaler Ungleichheiten. Über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden etwa Forschung und nachhaltige Stadtentwicklung gefördert sowie CO2-Emissionen verringert. Der Europäischen Sozialfonds (ESF) fördert nachhaltige Beschäftigung, unterstützt die soziale Inklusion und bekämpft Diskriminierung. Wir können uns überall in der EU frei bewegen und niederlassen, dass ist insbesondere für die Grenzregionen von großer Bedeutung. Von hohen Umwelt- und Verbraucherschutzstandards profitieren die Menschen vor Ort.

Für ein buntes Europa, das zusammenält

In Angesicht von Hass, Rechtsextremismus und rechter Gewalt werde ich Gesicht zeigen – im Wahlkampf in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt und als Abgeordnete im Europaparlament! Ich trete ein für die europäische Idee, für eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft. Nationalist*innen in ganz Europa instrumentalisieren die Ängste und Frustration von vielen, und spielen die Menschen in Europa gegeneinander aus. Sie wollen unser gemeinsames Europa zerstören – das lassen wir nicht zu! Wir Grüne treten ein für Frieden und Zusammenhalt in Europa.

Ein Europa der wirtschaftlichen Freiheit haben wir schon, jetzt brauchen wir das Europa der sozialen Sicherheit. Dazu gehören verbindliche Mindestlöhne in der gesamten EU und verbindliche Regeln für Soziales, Gesundheit, Rente und Arbeitslosigkeit. Für mich ist klar, ich will Europas Versprechen erneuern, im EU-Parlament und hier in Sachsen und Sachsen-Anhalt.